DEUTSCH GV60 Elektronisches Zünd- und - Mertik Maxitrol

DEUTSCH GV60 Elektronisches Zünd- und - Mertik Maxitrol

DEUTSCH GV60 Elektronisches Zünd- und - Mertik Maxitrol

  • R R DEUTSCH
  • GV60 Elektronisches Zündund Steuersystem mit Fernbedienung Bedienungsanleitung ENGLISH
  • GV60 Remote Electronic Ignition and Control System Operating Instructions FRANCAIS
  • GV60 Système d’allumage et de commande électronique à distance Instructions de service NEDERLANDS
  • Elektronisch GV60-systeem voor ontsteking en bediening op afstand Bedieningshandleiding

DEUTSCH GV60 Elektronisches Zünd- und - Mertik Maxitrol

1/20 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, All Rights Reserved. ENGLISH CONTENTS IMPORTANT SAFETY INFORMATION ___ 2
INSTALLATION INSTRUCTIONS Application ___ 3
Components ___ 3
Technical Specifications ___ 4
Gas Connections ___ 5
Perform Gas Leak Test ___ 6
Wiring Connections ___ 6
Gas Control Knob Settings ___ 12
Adjustment ___ 12
Final Check ___ 13
OPERATING INSTRUCTIONS General Notes ___ 14
Setting the Electronic Code ___ 14
To turn ON Appliance ___ 15
To turn OFF Appliance ___ 15
Flame Height Adjustment ___ 15
To open and close Solenoid Valve/Burner ___ 16
Light/Dimmer Operation ___ 16
Circulating Fan Operation ___ 16
Modes of Operation ___ 16
Setting °C/24 Hour or °F/12 Hour Clock ___ 17
Setting the Time ___ 17
Setting the ON/OFF Temperatures ___ 17
Setting Program Timers ___ 18
Manual Operation ___ 18
Turn OFF Gas to Appliance ___ 19
Automatic Turn Down ___ 19
Automatic Shut Off ___ 19
Receiver Shut Off/Turn down attributes .

DEUTSCH GV60 Elektronisches Zünd- und - Mertik Maxitrol

2/20 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, All Rights Reserved. WHAT TO DO IF YOU SMELL GAS ▪ Do NOT operate any appliance. ▪ Do NOT touch any electrical switch; do NOT use any phone in your building. ▪ Immediately evacuate the area and contact the gas supplier. Follow the gas supplier’s instructions. ▪ If you cannot reach the gas supplier, call the fire department. Read these instructions carefully and completely before installing or operating. Failure to follow them could result in a fire or explosion causing property damage, personal injury, or loss of life. Service and installation must be performed by a trained/experienced service technician.

  • Installation and service must be performed by a qualified installer, service agency, or the gas supplier. Installation shall conform with local codes, or in the absence of local codes, in accordance with the National Fuel Gas Code ANSI Z223.1/NFPA 54 or the IFGC or CSA B149.1. All piping and tubing must comply with local codes and ordinances. Use only your hand to push in or turn the gas control knobs. Never use tools. If a knob will not push in or turn by hand, do not try to repair it. Call a qualified service technician. Force or attempted repair can result in a fire or explosion. Do NOT use a product if you suspect it has been subjected to high temperatures, damaged, tampered with, or taken apart. Do NOT use a product if you suspect it has been under water or that liquid has seeped into the product. Any of these incidents can cause leakage or other damage that may affect proper operation and cause potentially dangerous combustion problems. Damper position must be in accordance with Manufacturer’s Installation Instructions and all applicable standards. Failure to follow them could result in a fire or explosion causing property damage, personal injury, or loss of life. Do NOT store or use gasoline or other flammable vapors and liquids in the vicinity of this control or other appliances. IMPORTANT SAFETY INFORMATION ELECTRIC SHOCK HAZARD ▪
  • Read these instructions carefully. Failure to follow them could result in property damage, personal injury, or loss of life. ▪
  • This control must be electrically wired and operated in accordance with all codes and local regulations. Service and installation must be performed by a trained, experienced service technician.
  • Do NOT use the control if you suspect it may be damaged. It is the responsibility of the OEM to consider the following: ▪
  • The location of the GV60 system components will significantly effect the radio signal strength. ▪
  • The type of materials (e.g. sheet metal) used in the construction of the gas fireplace will significantly effect the radio signal strength. ▪
  • Operate the system with a dedicated mains power supply and/or batteries. ▪
  • Do not use near household electrical wiring and/or magnetic fields. ▪
  • Other transmitters using the same signal will negatively affect the radio signal strength. ▪
  • Adjustment of the on-board antenna on the receiver can improve signal strength. ▪
  • Do not store or locate the GV60 system components in a hot, cold, or humid environment. NOTICE
DEUTSCH GV60 Elektronisches Zünd- und - Mertik Maxitrol

3/20 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, All Rights Reserved. ENGLISH G60-ZMA3 with connections for EU, UK, and U.S. Figure 4: Additional Function RF: FAN – Light/Dimmer – Latching Solenoid INSTALLATION INSTRUCTIONS FOR OEM USE ONLY Figure 2: Operation Switch Panel with cable G6R-SPKS... Wall Switch US G6R-ZWSN . . Wall Switch EU G6R-ZWSE... Touchpad G6R-TPN... Cable Wall Switch/Touchpad G6R-CWSN... Figure 3: Basic RF Standard receiver G6R-R3(4)AM... Ignition Cable G60-ZKIS ___ 8
Wire Cable Combination Control – Receiver G6R-C... Interrupter Block G60-ZUS...

Thermocurrent Cable Interrupter – Receiver TC G60-ZKIRS...

Combination Control GV60 Thermocurrent Cable, Interrupter Block – Receiver SW without ON/OFF switch G60-ZKIRSWS... or Universal receiver G6R-R3(4)AU... Cable with Relay (optional) G6R-CLB..., G6R-CDB... or Battery Box G60-ZB(S)90/... with ON/OFF switch G60-ZSKS(L)S... Latching Solenoid Valve (with cable) GV-S60... Cable V Module – Receiver G6R-CBV... V Module G6R-BU(E)... Receiver G6R-R3(4)AU... Figure 6: RF 2nd Thermocouple Option Figure 5: Mains Adapter Receiver G6R-R3(4)AUT 2nd Thermocouple Cable G60-ZCTC...

Ground Cable G60-ZCGTC/... Cable with Relay G6R-CL..., G6R-CD... (optional) Infrared handset G6R-HIO... Infrared Sensor G6R-IRC Receiver G6R-RIAE Figure 7: Infrared (IR) APPLICATION GV60 is a battery-powered electronic remote ignition and control system for gas appliances with pilot burners and ODS systems. Standard RF handset G6R-H3S... G6R-H4S... Display RF handset G6R-H3D... G6R-H4D... Timer/Thermostat RF handset G6R-H3T... G6R-H4T... Figure 1: Remotes COMPONENTS 2nd Thermocouple G60-ZPT...

14/20 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, All Rights Reserved.

GENERAL NOTES Radio Frequency Handset 433.92 MHz for Europe; 315 MHz for U.S. and for Canada.. This device complies with part 15 of the FCC Rules. Operation is subject to the following two conditions: (1) This device may not cause harmful interference, and (2) This device must accept any interference received, including interference that may cause undesired operation. Changes or modifications not expressly approved by the party responsible for compliance could void the user’s authority to operate the equipment.

  • NOTICE Wiring of valve and receiver must be completed before starting ignition. Failure to do so could damage the electronics. Batteries – Handset ▪
  • 1 x 9V (alkaline recommended). ▪
  • Low battery indicator on handsets with display. ▪
  • Handsets without display: the red LED gets darker. ▪
  • Battery replacement is recommended after 2 years. Batteries – Receiver ▪
  • 4 x 1.5V “AA” (alkaline recommended). ▪
  • Low battery indication: frequent beeps for 3 seconds when motor turns. ▪
  • An AC Mains Adapter may be used instead of batteries. ▪
  • The module for fan speed control and light/dimmer includes mains power together with batteries in the receiver for automatic backup in case of power outage. ▪
  • Without using a mains adapter, battery replacement is recommended at the beginning of each heating season. NOTICE Only the Mertik Maxitrol AC Mains Adapter or one preapproved by Mertik Maxitrol can be used. Use of other adaptors can render the system inoperable. NOTICE The handsets, receivers, wall switches, switch panels and touchpads are not interchangeable with previous electronics (see figure 24). Figure 24: Receiver Reset Button NOTICE Replacement handsets for CSA models also must have the same part number (see label).
  • SETTING THE ELECTRONICS CODE (First time use only.) Radio Frequency Handset A code is selected automatically for all Mertik Maxitrol electronics from among 65,000 random codes available. The receiver has to learn the code of the handset: ▪
  • Press and hold the receiver’s reset button (see figure 24) until you hear two (2) beeps. The first beep is short and the second beep is long. After the second beep, release the reset button. ▪
  • Within the subsequent 20 seconds press the (small flame) button on the handset until you hear two additional short beeps confirming the code is set. If you hear one long beep, this indicates the code learning sequence has failed or the wiring is incorrect.
  • NOTE:
  • This is a one time setting only, and is not required after changing the batteries of the handset or receiver. OPERATING INSTRUCTIONS FOR OEM USE ONLY Figure 23: Previous handset Light/Dimmer operation Fan operation Time setting Program timer setting Temperature °C/24 hour or °F/12 hour Clock setting Fan level icon Solenoid Valve/Burner OPEN and CLOSE ON/OFF Temperatures setting Battery status Signal indicator Modes of operation Figure 22: Handset display
  • 15/20 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, All Rights Reserved. ENGLISH TO TURN OFF APPLIANCE Handset ▪
  • Press OFF button. Wall Switch/Touchpad/Switch Panel ▪
  • Press button “B” (see figure 25). FLAME HEIGHT ADJUSTMENT Handset ▪
  • In standby mode: Press and hold (large flame) button to increase flame height. ▪
  • Press and hold (small flame) button to decrease flame height or to set appliance at pilot flame. ▪
  • For fine adjustment tap the (large flame) or (small flame) buttons. Wall Switch/Touchpad/Switch Panel (see figure 25) ▪
  • Press and hold button “A” to increase flame height. ▪
  • Press and hold button “C” to decrease flame height or to set appliance at pilot flame.
  • For fine adjustment tap button “A” or “C”. Designated Low Fire and High Fire MAN C ▪
  • Double-click (small flame) button. “LO” will be displayed. NOTE:
  • Flame goes to high fire first before going to designated low fire. MAN C ▪
  • Double-click (large flame) button. Flame automatically goes to high fire. “HI” will be displayed. If the appliance will not operate, follow the instructions “TURN OFF GAS TO APPLIANCE” (page 19). TO TURN ON APPLIANCE When pilot ignition is confirmed, motor turns automatically to maximum flame height.
  • Turn MANUAL knob on valve to the ON, full counter-clockwise position (see figure 27, page 19). ▪
  • Place ON/OFF switch (if equipped) in I (ON position). Handset ▪
  • Simultaneously press the OFF and (large flame) buttons until a short beep confirms the start sequence has begun; release buttons. ▪
  • Continuing beeps confirm the ignition is in process. ▪
  • Once pilot ignition is confirmed, there is main gas flow. ▪
  • After main burner ignition the handset will automatically go into manual mode (CSA version, CE version).
  • Wall Switch/Touchpad/Switch Panel ▪
  • Press button “B” (see figure 25) until a short beep confirms the start sequence has begun; release button. ▪
  • Continuing beeps confirm the ignition is in process. ▪
  • Once pilot ignition is confirmed, there is main gas flow. If the pilot does not stay lit after several tries, turn the main valve knob to OFF and follow the instructions “TURN OFF GAS TO APPLIANCE” (page 19). STANDBY MODE (Pilot Flame) Handset ▪
  • Press and hold (small flame) to set appliance at pilot flame. Wall Switch/Touchpad/Switch Panel ▪
  • Press and hold button “C” (see figure 25) to set appliance at pilot flame.

Figure 25: Switch Panel and Wall Switch/Touchpad A) Increase flame height B) ON/OFF C) Decrease flame height OPERATING INSTRUCTIONS FOR OEM USE ONLY

16/20 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, All Rights Reserved. TO OPEN AND CLOSE SOLENOID VALVE/BURNER NOTE:
  • The latching solenoid valve cannot operate manually. If the battery runs down it will remain in the last operating position. During normal operation the solenoid valve will be reset to the ON position when the GV60 is switched OFF remotely. ▪
  • Upon ignition Main Burner and Decorative Burner are ON. ▪
  • Simultaneously press SET and (small flame) buttons to switch the Burner OFF. Printed instructions are on the battery cover (see figure 26).
  • Simultaneously press SET and (large flame) buttons to switch Burner ON. (The AUX symbol on the display indicates the solenoid valve is OPEN.) NOTE:
  • The operation of the AUX is blocked in timer OFF mode, when the setting of the Nighttime Setback Temperature is “ ”. Figure 26: Instructions for Latching Solenoid Valve (on battery cover) Burner OFF Burner ON LIGHT/DIMMER OPERATION ▪
  • Briefly press SET button to scroll to (light bulb) mode. Light bulb icon flashes. ▪
  • Press and hold (large flame) button to turn ON the light or increase brightness. ▪
  • Press and hold (small flame) button to decrease brightness.
  • In the Light/Dimmer mode, the OFF button shuts OFF the light. ▪
  • If you want the light ON but no flame, press and hold the (small flame) button and turn to pilot flame. NOTE:
  • The light bulb icon is displayed during light/dimmer setting only. 8 seconds after the light/dimmer has been set, the handset will automatically go into temperature control mode (CSA version) or manual mode (CE version). OPERATING INSTRUCTIONS FOR OEM USE ONLY CIRCULATING FAN OPERATION The circulating fan has 4 speed levels from low (1 bar) to high (4 bars).
  • Briefly press SET button to scroll to (fan) mode. Fan and Level icons flash. ▪
  • Press (large flame) button to switch ON and increase fan speed. ▪
  • Press (small flame) button to decrease fan speed. ▪
  • To turn OFF fan, press (small flame) button until all 4 speed level bars disappear. NOTE:
  • 8 seconds after the fan has been set, the handset will automatically go into temperature control mode (CSA version) or manual mode (CE version). The fan starts 4 minutes after the gas opens (from OFF or from pilot) at maximum speed and goes to the displayed level after 10 seconds. The fan stops 10 minutes after the gas is OFF or at pilot. MODES OF OPERATION ▪
  • Briefly pressing the SET button changes the mode of operation in the following order:
  • MAN→ TEMP → TEMP → TIMER→ back to the beginning NOTE:
  • Manual mode can also be reached by pressing either the (large flame) or the (small flame) button. ▪ MAN – Manual Mode Manual flame height adjustment. – Daytime Temperature Mode
  • (Appliance must be in standby mode; pilot ignited)
  • The room temperature is measured and compared to the set temperature. The flame height is then automatically adjusted to achieve the Daytime Set Temperature. ▪ – Light/Dimmer Setting Mode
  • Turns light/dimmer ON and OFF and adjusts brightness.
  • 17/20 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, All Rights Reserved. ENGLISH OPERATING INSTRUCTIONS FOR OEM USE ONLY ▪
  • Circulating Fan Setting Mode
  • Turns circulating fan ON and OFF and adjusts fan speed. – Nighttime Setback Temperature Mode
  • (Appliance must be in standby mode; pilot ignited)
  • The room temperature is measured and compared to the Nighttime Setback Temperature. The flame height is then automatically adjusted to achieve the Nighttime Setback Temperature. ▪
  • TIMER – Timer Mode
  • (Appliance must be in standby mode; pilot ignited)
  • The Timers P1 and P2 (Program 1, Program 2) each can be programmed to go ON and OFF at specific times. For instructions see Timer Programming Mode.
  • NOTE:
  • The display shows the set temperature every 30 seconds. SETTING °C/24 HOUR OR °F/12 HOUR CLOCK ▪
  • Press OFF and (small flame) button until display changes from Fahrenheit/12 hour clock to Celsius/24 hour clock and vice versa. SETTING THE TIME ▪
  • The Time display will flash after either: a) Installing the battery or
  • Simultaneously pressing the (large flame) and (small flame) buttons. ▪
  • Press (large flame) button to set the hour. ▪
  • Press (small flame) button to set the minute. ▪
  • Press OFF or simply wait to return to manual mode.
  • SETTING THE ON/OFF TEMPERATURES Setting the “DAYTIME” Temperature DEFAULT SETTINGS: TEMP, 74°F/23°C ▪
  • Briefly press SET button to scroll to TEMP. Hold the SET button until the TEMP flashes. ▪
  • Press (large flame) button to increase Daytime Set Temperature. ▪
  • Press (small flame) button to decrease Daytime Set Temperature. ▪
  • Press OFF or simply wait to complete programming. Setting the “NIGHTTIME SETBACK” Temperature DEFAULT SETTINGS: TEMP ( OFF) ▪
  • Briefly press SET button to scroll to TEMP mode. Hold the SET button until the Temperature flashes.
  • Press (large flame) button to increase Nighttime Setback Temperature.
  • 18/20 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, All Rights Reserved. ▪
  • Press (small flame) button to decrease Nighttime Setback Temperature. ▪
  • Press OFF or simply wait to complete programming. SETTING PROGRAM TIMERS Default Settings CE: Program 1: P1 : 6:00 P1 : 8:00 Program 2: P2 : 23:50 P2 : 23:50 CSA: Program 1: P1 : 6:00am P1 : 8:00am Program 2: P2 : 11:50pm P2 : 11:50pm ▪ 2 ON times can be programmed per day. ▪ CE: The day starts at 0:00, ends at 23:50. ▪ CSA: The day starts at 12:00am , ends at 11:50pm . ▪
  • The ON/OFF times have to be programmed in the order P1 ≤ P1 < P2 ≤ P2 .
  • ▪ If P1 = P1 or P2 = P2 the timer is deactivated. ▪ To have the fire over night, it can be set: CE: P2 23:50 and P1 0:00 CSA: P2 11:50am and P1 12:00am ▪
  • Select Timer Mode by briefly pressing the SET button. Setting P1 ON Time ▪
  • Hold the SET button until P1 and are displayed and the time flashes. ▪
  • Set the hour by pressing the (large flame) button. OPERATING INSTRUCTIONS FOR OEM USE ONLY ▪
  • Set the minutes by pressing the (small flame) button. Setting P1 OFF Time ▪
  • Briefly press SET button to scroll to setting P1 OFF time. P1 and are displayed and the time flashes.
  • Set the hour by pressing the (large flame) button. ▪
  • Set the minutes by pressing the (small flame) button. Setting P2 ON Time ▪
  • Briefly press SET button to scroll to setting P2 ON time. P2 is displayed and the time flashes. ▪
  • See instructions "Setting P1 ON Time". Setting P2 OFF Time ▪
  • Briefly press SET button to scroll to setting P2 OFF time. P2 is displayed and the time flashes. ▪
  • See instructions "Setting P1 OFF Time". ▪
  • This concludes programming Timers P1 and P2. Press OFF or wait. The handset will automatically save your changes.
  • MANUAL OPERATION (Only possible, when MANUAL knob is used) Access to the pilot burner is only required for ignition with a match. When turning main valve knob, do NOT force. Knob has a slip clutch that clicks until the end stops are reached. This allows for manual flame height adjustment as well as adjustment to pilot standby position. 1.
  • STOP! Read the safety information included before proceeding.
  • 19/20 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, All Rights Reserved. ENGLISH OPERATING INSTRUCTIONS FOR OEM USE ONLY 2.
  • Turn main valve knob to the OFF, full clockwise position. 3.
  • Turn MANUAL knob to the MAN, full clockwise position. 4.
  • Place ON/OFF switch (if equipped) in O (OFF position). 5.
  • Wait five (5) minutes to clear out any gas. Verify that no gas is in the area around the appliance, including near the floor. If you detect gas STOP! Follow “WHAT TO DO IF YOU SMELL GAS” in the safety information on page 2. If no gas is present, proceed to step 6. 6.
  • Place ON/OFF switch (if equipped) in I (ON position). 7.
  • With the MANUAL knob in MAN position a manual pilot valve operator and piezo ignitor (optional) are accessible. 8.
  • Fully push down manual pilot valve operator and hold in, to start pilot gas flow (see figure 27).
  • IGNITION WITH MATCH:
  • Immediately light the pilot with a match, while continuing to hold in the manual pilot valve operator for about one (1) minute after the pilot is lit. Release manual pilot valve operator. If pilot does not stay lit, wait five (5) minutes and repeat.
  • IGNITION WITH PIEZO IGNITOR:
  • Change the ignition cable from the receiver to the valve (see figure 27). Push in the piezo ignitor to ignite. If pilot does not stay lit, wait five (5) minutes and repeat. If the pilot does not stay lit after several tries, turn the main valve knob to OFF and proceed to step 12. 9.
  • If applicable, replace pilot access panel before proceeding. 10.
  • Turn MANUAL knob to the ON, full counter-clockwise position. 11.
  • Turn main valve knob to the full ON, full counter-clockwise position.
  • 12.
  • If the appliance will not operate, follow the instructions “TURN OFF GAS TO APPLIANCE”. Figure 27: Combination control, cover 8 Wire receiver jack Micro switch MANUAL knob in MAN position Main valve knob in OFF position Manual pilot valve operator Piezo ignitor (optional) ON/OFF switch (optional) in ON Position Connection piezo ignitor tab 2.8 x 0.8 mm TO TURN OFF GAS TO APPLIANCE 1.
  • Place ON/OFF switch (if equipped) in O (OFF position). 2.
  • If gas control is accessible turn main valve knob to the OFF full clockwise position.
  • AUTOMATIC TURN DOWN 8 Hour No Motor Movement (CSA Version) The valve will turn to pilot flame if there is no motor movement for an 8-hour period. To deactivate or activate the 8-hour no motor movement turn down, the handset must be synchronized with the Receiver and the Receiver must be powered ON. NOTE:
  • 8-hour No Motor Movement turn down is the default setting. Deactivation is only possible using the G6R display/thermostat handset. Deactivate 8-hour no motor movement turn down 1. Press and hold the Down button. 2.
  • Install the battery in the handset while continuing to press and hold the Down button. 3.
  • Continue to press and hold the Down button for 8 sec.
  • During the 8 sec., 8h is displayed and the last set status (ON/OFF) will flash. 5.
  • When deactivation is completed, 8h and OFF will appear on the display for 4 sec. 6.
  • The Receiver confirms deactivation with 3 short beeps. NOTE:
  • Deactivation remains in effect after changing the batteries in the Receiver and Handset. Activate 8-hour no motor movement turn down 1. Press and hold the Up button. 2.
  • Install the battery in the handset while continuing to press and hold the Up button. 3.
  • Continue to press and hold the Up button for 8 sec.
  • During the 8 sec., 8h is displayed and the last set status (ON/OFF) will flash. 5.
  • When activation is completed, 8h and ON will appear on the display for 4 sec. 6.
  • The Receiver confirms activation with 2 short beeps. NOTE:
  • Activation remains in effect after changing the batteries in the Receiver and Handset. Receiver Overheating (G6R-R3(4)AU(T) only) ▪
  • Valve turns to pilot flame if the temperature in the receiver is higher than 176°F (80°C) or 140°F (60°C) when batteries installed in the receiver battery compartment. The main burner comes back on only when the temperature is below 176°F (80°C).
  • 20/20 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, All Rights Reserved. OPERATING INSTRUCTIONS FOR OEM USE ONLY 1 Hour Turn Down for Special Receiver (optional; requires special receiver and handset software) ▪
  • The valve will turn to pilot flame if there is no change in flame height over a 1 hour period. AUTOMATIC SHUT OFF Low Battery Receiver ▪
  • With low battery power in the receiver the system shuts off the fire completely. This will not happen if the power supply is interrupted. On-Demand Pilot (5 Day Shut-Off) ▪
  • This green feature eliminates gas energy consumption during extended appliance inactivity. When the appliance is inactive for an extended period of time the system automatically extinguishes the pilot. This feature helps the consumer realize cost benefits by automatically eliminating energy consumption during non-heating months and limited use. ▪
  • The programmed length of inactivity to activate the system is specified by the appliance manufacturer and cannot be altered in the field.
  • 2nd Thermocouple Shut Off (optional) ▪
  • The system shuts off the fire if the main burner does not completely ignite approximately 20 seconds after ignition or after pushing (large flame) button. NOTE:
  • Before the next ignition there is a 2 minute waiting period. If the thermocouple is then still too hot, you will hear a long beep. RECEIVER SHUT OFF/TURN DOWN ATTRIBUTES EU-Versions (CE) G6R-R4AM (Standard) ▪
  • 176°F (80°C) turn down to pilot is NOT supported ▪
  • 5-day shut off. (If no motor movement for 5 days.) G6R-R4AU (Universal) ▪
  • Turn down to pilot at 176°F (80°C) (with and without connected module) ▪
  • Turn down to pilot at 140°F (60°C) when batteries installed in the receiver battery compartment ▪
  • 5-day shut off. (If no motor movement for 5 days.) U.S. Versions (CSA) G6R-R3AM (Standard) ▪
  • 176°F (80°C) turn down to pilot is NOT supported ▪
  • 7-day shut off. (If no motor movement for 7 days.) G6R-R3AU (Universal) ▪
  • Turn down to pilot at 176°F (80°C) (with and without connected module) ▪
  • 7-day shut off. (If no motor movement for 7 days.) ▪
  • 8 hour turn down to pilot. (If no motor movement for 8 hours.) ▪
  • Turn down to pilot at 140°F (60°C) when batteries installed in the receiver battery compartment.

1/21 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten. DEUTSCH ALLGEMEINE SICHERHEITSHINWEISE ___ 2
INSTALLATIONSANLEITUNG Anwendung ___ 3
Komponenten ___ 3
Technische Daten ___ 4
Gasanschlüsse ___ 5
Gasdichtheitsprüfung ___ 6
Anschlussschemata ___ 6
Knopfeinstellungen am Gasventil ___ 13
Einstellungen ___ 13
Endprüfung ___ 13
BEDIENUNGSANLEITUNG Allgemeine Hinweise ___ 15
Einstellen der Elektronik ___ 15
Einschalten des Gerätes ___ 16
Ausschalten des Gerätes ___ 16
Einstellen der Flammenhöhe ___ 16
Öffnen und Schließen des bistabilen Magnetventils/Brenners.

17
Licht/Dimmer-Bedienung ___ 17
Einstellen des Umluftventilators ___ 17
Betriebsarten ___ 17
°C/24-Stundenformat/°F/12-Stundenformat festlegen ___ 18
Einstellen der Uhrzeit ___ 18
Einstellen der EIN/AUS-Temperaturen ___ 18
Programmieren der Timer ___ 19
Manuelle Zündung ___ 20
Abschalten der Gaszufuhr zum Gerät ___ 20
Automatisches Herunterfahren ___ 20
Automatisches Ausschalten ___ 21
Empfängerabschaltoptionen/Herunterfahren in Zündgasstellung.21 INHALT

  • 2/21 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten. ALLGEMEINE SICHERHEITSHINWEISE WARNUNG WARNUNG Anleitung vor Beginn derArbeiten sorgfältig lesen! Werden die Hinweise in dieserAnleitung nicht exakt befolgt, kann es zu Bränden, Explosionen sowie Sachund Personenschäden mit Todesfolge kommen. Die Wartung und/oder Installation muss durch einen qualifizierten Servicetechniker erfolgen. WAS TUN BEI GASGERUCH: ▪ Schalten Sie keine Geräte ein. ▪ Betätigen Sie keine elektrischen Schalter; benutzen Sie kein Telefon innerhalb des Gebäudes. ▪
  • Evakuieren Sie sofort die Umgebung und kontaktieren Sie den Gasversorger. Halten Sie sich an die vom Gasversorger gegebenen Hinweise.

Rufen Sie die Feuerwehr, falls Sie den Gasversorger nicht erreichen können. Die Installation und Wartung muss durch einen qualifizierten Gasinstallateur/Servicetechniker oder Gasversorger erfolgen. Die Installation muss gemäß den geltenden örtlichen Vorschriften vorgenommen werden. Alle Leitungen müssen den örtlichen Vorschriften und Verordnungen entsprechen. Verwenden Sie ausschließlich Ihre Hände zum Bedienen der Knöpfe. Benutzen Sie dafür keine Werkzeuge. Lässt sich ein Knopf nicht drücken oder drehen, versuchen Sie nicht das Gerät selbst zu reparieren. Rufen Sie einen qualifizierten / erfahrenen Servicetechniker.

Reparaturversuche können zu einem Brand oder zu einer Explosion führen. Verwenden Sie keine Produkte, wenn diese überhöhten Temperaturen ausgesetzt waren, beschädigt, manipuliert oder unsachgemäß repariert worden sind. Weiterhin dürfen Geräte, bei denen Sie vermuten, dass Flüssigkeiten eingedrungen sind, nicht installiert werden. Alle genannten Vorfälle können Undichtheit oder andere Schäden verursachen, die den ordnungsgemäßen Betrieb und die Funktionen der Geräte beeinträchtigen können.

  • Bewahren Sie kein Benzin oder andere brennbare Flüssigkeiten und Dämpfe in der Nähe dieses Gerätes auf. STROMSCHLAGGEFAHR. ▪
  • Anleitung sorgfältig lesen! Werden die Hinweise in dieser Anleitung nicht exakt befolgt, kann es zu Bränden, Explosionen sowie Sachund Personenschäden mit Todesfolge kommen. ▪
  • Das Gerät muss in Übereinstimmung mit den örtlichen Vorschriften und Verordnungen elektrisch verdrahtet und betrieben werden. ▪
  • Die Wartung und Installation muss durch einen qualifizierten/erfahrenen Servicetechniker erfolgen. Verwenden Sie das Gerät nicht, wenn Sie vermuten, dass es beschädigt worden ist.
  • Es obliegt dem OEM, die folgenden Dinge zu berücksichtigen: ▪
  • Der Aufstellort der Systemkomponenten der GV60 hat erheblichen Einfluss auf die Stärke des Funksignals. ▪
  • Die Art der für den Bau des Gaskamins verwendeten Materialien (z. B. Metallblech) hat erheblichen Einfluss auf die Stärke des Funksignals. ▪
  • Das System muss mit einer eigenen Netzspannungsversorgung und/oder Batterien betrieben werden. ▪
  • Nicht in der Nähe von elektrischen Haushaltskabeln und/oder Magnetfeldern verwenden. ▪
  • Andere, dasselbe Signal verwendende Sender wirken sich nachteilig auf die Stärke des Funksignals aus. ▪
  • Durch Einstellen der in den Empfänger integrierten Antenne kann die Signalstärke verbessert werden. ▪
  • Die Systemkomponenten der GV60 nicht in heißer, kalter oder feuchter Umgebung lagern oder aufstellen. HINWEIS

3/21 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten. DEUTSCH INSTALLATIONSANLEITUNG NUR FÜR GERÄTEHERSTELLER Schaltpanel mit Kabel G6R-SPKS... Wandschalter (EU) G6R-ZWSE... Touchpad G6R-TPN... Wandschalter/Touchpad-Kabel G6R-CWSN... Wandschalter US G6R-ZWSN . . Abb. 2: Bedienung Abb. 4: Zusatzfunktionen (RF): Bistabiles Magnetventil – Umluftventilator – Licht/Dimmer Bistabiles Magnetventil (mit Kabel) GV-S60 Kabel, Empfänger – V-Modul G6R-CBV... V-Modul G6R-BU(E)... Empfänger G6R-R3(4)AU... Abb. 7: Infrarot (IR) Standard Empfänger G6R-R3(4)AM...

Zündkabel G60-ZKIS... 8-fach Verbindungskabel, Gas-Mehrfachstellgerät – Empfänger G6R-C...

Thermostromunterbrecher G60-ZUS... Thermostromkabel, Unterbrecher – Empfänger TC G60-ZKIRS... Gas-Mehrfachstellgerät GV60 ohne EIN/AUS-Schalter G60-ZKIRSWS... oder Kabel mit Relais (optional) G6R-CLB..., G6R-CDB... Batteriebox G60-ZB(S)90/... mit EIN/AUS-Schalter G60-ZSKS(L)S... Thermostromkabel, Unterbrecher – Empfänger SW Abb. 3: Standard (RF) Kabel mit Relais (optional) G6R-CL...G6R-CD...

Infrarot-Fernbedienung G6R-HIO... Infrarot-Sensor G6R-IRC Empfänger G6R-RIAE Abb. 6: RF, Option mit 2. Thermoelement Abb. 5: Netzteil mit Adaptern G60-ZMA3 mit Adaptern für EU, UK und USA Empfänger G6R-R3(4)AUT Anschlusskabel 2. Thermoelement G60-ZCTC... 2. Thermoelement G60-ZPT... Massekabel G60-ZCGTC... Universal Empfänger G6R-R3(4)AU... oder ANWENDUNG Die GV60 ist ein elektronisches Zündund Steuersystem mit Fernbedienung für Gasgeräte mit Zündbrennern und ODS-Systemen. KOMPONENTEN Abb. 1: Fernbedienungen Standard RF-Fernbedienung G6R-H3S...

G6R-H4S... Timer/Thermostat RF-Fernbedienung G6R-H3T...

G6R-H4T... Display RF-Fernbedienung G6R-H3D... G6R-H4D...

  • 15/21 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten. DEUTSCH BEDIENUNGSANLEITUNG NUR FÜR GERÄTEHERSTELLER ALLGEMEINE HINWEISE Batterien – Fernbedienung ▪ Batterieanzeige auf Fernbedienungen mit Display ▪
  • Fernbedienungen ohne Display: Leuchtintensität der roten LED lässt bei niedriger Batterieleistung nach. ▪
  • Nach 2 Jahren wird ein Batteriewechsel empfohlen. NOTICE Die Verkabelung von Ventil und Empfänger muss abgeschlossen sein, bevor die Zündung gestartet wird. Bei Nichtbeachtung kann die Elektronik beschädigt werden. Batterien – Empfänger ▪
  • Niedrige Batterieleistung: 3 Sekunden lang ertönen Signal­ töne, wenn sich der Motor dreht.
  • Anstelle der Batterien kann auch ein Netzteil benutzt werden (siehe Abb. 5, Seite 3). ▪
  • Das Modul für den Umluftventilator und das Licht (Dimmer) beeinhaltet einen Netzanschluss und Batterien im Empfänger für ein automatisches Backup für die Grundfunktionen im Falle eines Stromausfalls. ▪
  • Ohne Netzteil wird ein Batteriewechsel zu Beginn jeder Heizperiode empfohlen. HINWEIS Es dürfen nur Netzteile von Mertik Maxitrol, bzw. durch Mertik Maxitrol zugelassene Netzteile verwendet werden. Die Verwendung anderer Adapter kann die Funktion des Systems beeinflussen.

HINWEIS Fernbedienungen, Empfänger, Wandschalter, Schaltpanele und Touchpads sind nicht mit Vorgängerversionen kombinierbar.

HINWEIS Ersatz-Fernbedienungen für CSA-Modelle müssen die gleiche Artikelnummer haben (siehe Etikett). Licht/Dimmer Umluftventilator Uhrzeit Programm-Timer Temperaturanzeige °C/24-Stundenoder °F/12-Stundenformat Umluftventilator-Stufenanzeige Bistabiles Magnetventil in offener oder geschlossener Stellung EIN/AUS-Temperatur Batterieanzeige Signalanzeige Betriebsart Abb. 22: Erklärung Display-Symbole EINSTELLEN DER ELEKTRONIK (nur bei der ersten Verwendung notwendig) RF-Fernbedienung Für die Elektronik von Mertik Maxitrol wird unter 65.000 möglichen Zufallscodes ein Code ausgewählt. Der Empfänger muss den ausgewählten Code der Fernbedienung erlernen.

  • Halten Sie die Reset-Taste des Empfängers (siehe Abb. 24) gedrückt, bis zwei (2) akustische Signale ertönen. Lassen Sie die Reset-Taste nach dem zweiten, längeren akustischen Signal los. ▪
  • Drücken Sie innerhalb der darauffolgenden 20 Sekunden die Taste (kleine Flamme) auf der Fernbedienung. Durch zwei (2) kurze akustische Signale wird bestätigt, dass der Code eingestellt wurde. Wenn Sie einen langen Ton hören, bedeutet dies, dass der Code fehlgeschlagen oder die Verdrahtung inkorrekt ist.
  • HINWEIS:
  • Diese Einstellung ist nur einmal erforderlich und muss nach dem Wechseln der Batterien in Fernbedienung oder Empfänger nicht nochmals vorgenommen werden. Abb. 24: Empfänger Reset-Taste Abb. 23: Fernbedienung (Vorgängermodell)
  • 16/21 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten. BEDIENUNGSANLEITUNG NUR FÜR GERÄTEHERSTELLER EINSCHALTEN DES GERÄTES WARNUNG Bei erfolgreicher Zündung, fährt der Motor auf maximale Flammenhöhe. ▪
  • Drehen Sie den Stellknopf am Ventil gegen den Uhrzeigersinn in ON-Stellung (EIN) (siehe Abb. 27, Seite 20). ▪
  • Stellen Sie den EIN/AUS-Schalter (falls vorhanden) in IStellung (EIN). Fernbedienung ▪
  • Drücken Sie gleichzeitig die Tasten OFF und (große Flamme) bis ein kurzer Signalton den Beginn der Zündsequenz bestätigt. Lassen Sie die Tasten wieder los. ▪
  • Anhaltende Signaltöne signalisieren den Zündvorgang.
  • Bei erfolgreicher Zündung fließt das Haupt­ gas und der Motor fährt auf maximale Flammenhöhe. ▪
  • Nach Zündung der Hauptbrenners wechselt die Fernbedienung automatisch in den manuellen Modus (siehe Betriebsart). Wandschalter/Touchpad/Schaltpanel ▪
  • Drücken Sie die Taste „B“ (siehe Abb. 25) bis ein kurzer Signalton den Beginn der Zündsequenz bestätigt. Lassen Sie die Taste wieder los. ▪
  • Anhaltende Signaltöne signalisieren den Zündvorgang. ▪ Bei erfolgreicher Zündung fließt das Hauptgas. WARNUNG Wenn die Zündflamme nach mehrmaligen Versuchen nicht gezündet hat, drehen Sie den Motorknopf auf OFF (AUS) und folgen Sie den Anweisungen unter „ABSCHALTEN DER GASZUFUHR ZUM GERÄT“ (siehe Seite 20). Abb. 25: Schaltpanel und Wandschalter/Touchpad A) Flammenhöhe vergrößern B) ON/OFF (EIN/AUS) C) Flammenhöhe verkleinern STANDBY-MODUS (ZÜNDFLAMME) Fernbedienung ▪
  • Um das Gerät in den Standby-Modus mit Zündflamme zu setzen, halten Sie die Taste (kleine Flamme) gedrückt. Wandschalter/Touchpad/Schaltpanel ▪
  • Halten Sie die Taste „C“ (siehe Abb. 25) gedrückt, um das Gerät in den Standby-Modus mit Zündflamme zu setzen. AUSSCHALTEN DES GERÄTES Fernbedienung ▪ Drücken Sie die OFF-Taste. Wandschalter/Touchpad/Schaltpanel ▪
  • Drücken Sie die Taste „B“ (siehe Abb. 25). EINSTELLEN DER FLAMMENHÖHE Fernbedienung ▪
  • Im Standby-Modus: Halten Sie die Taste (große Flamme) gedrückt, um die Flammenhöhe zu vergrößern. ▪
  • Halten Sie die Taste (kleine Flamme) gedrückt, um die Flammenhöhe zu verkleinern.
  • Zur Feineinstellung tippen Sie auf die die Tasten (kleine Flamme) und (große Flamme). Wandschalter/Touchpad/Schaltpanel (siehe Abb. 25) ▪
  • Halten Sie die Taste „A“ gedrückt, um die Flammenhöhe zu vergrößern. ▪
  • Halten Sie die Taste „C“ gedrückt, um die Flammenhöhe zu verkleinern bzw. das Gerät auf Zündflamme zu setzen. ▪
  • Zur Feineinstellung tippen Sie auf die Tasten „A“ oder „C“. Minimale und maximale Flammenhöhe (Einstellung mit Fernbedienung) MAN C ▪
  • Doppelklick auf die Taste (kleine Flamme). „LO“ erscheint im Display. HINWEIS:
  • Die Flamme geht zunächst auf maximale Flammenhöhe, bevor sie zur eingestellten minimalen Flammenhöhe wechseln kann. MAN C ▪
  • Doppelklick auf die Taste (große Flamme). Die Flamme geht automatisch auf maximale Flammenhöhe. „HI“ erscheint im Display.
17/21 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten. DEUTSCH BEDIENUNGSANLEITUNG NUR FÜR GERÄTEHERSTELLER WARNUNG Sollte das Gerät nicht ordnungsgemäß funktionieren, folgen Sie den Anweisungen unter „ABSCHALTEN DER GASZUFUHR ZUM GERÄT“ (siehe Seite 20). ÖFFNEN UND SCHLIESSEN DES BISTABILEN MAGNETVENTILS/BRENNERS HINWEIS:
  • Das bistabile Magnetventil kann nicht manuell bedient werden. Sollte die Batterieleistung nachlassen, bleibt das bistabile Magnetventil in der letzten Betriebsposition. Im Normalbetrieb wird das bistabile Magnetventil auf die Position ON (EIN) zurückgesetzt, sobald die GV60 per Fernsteuerung ausgeschaltet wird.
  • Nach der Zündung sind der Hauptbrenner und der dekorative Brenner eingeschaltet. ▪
  • Drücken Sie gleichzeitig die Tasten SET und (kleine Flamme), um den zweiten Brenner AUS-zuschalten. Siehe auch Anweisungen auf der Batterieabdeckung (Abb. 26). ▪
  • Drücken Sie gleichzeitig die Tasten SET und (große Flamme), um den zweiten Brenner EIN-zuschalten. Das AUX-Symbol im Display zeigt, dass das bistabile Magnetventil geöffnet ist. HINWEIS:
  • WennderNachttemperatur-Modus (Temperaturabsenkung) auf eingestellt ist (Programm-Timer AUS), wird die AUX-Funktion blockiert.
  • Abb. 26: Anleitung für bistabiles Magnetventil auf Batteriefachdeckel LICHT/DIMMER-BEDIENUNG ▪
  • Drücken Sie mehrmals kurz die SET-Taste, bis das Glühlampen-Symbol ( ) im Display blinkt. ▪
  • Halten Sie die Taste (große Flamme) gedrückt, um das Licht einzuschalten und die Helligkeit zu erhöhen. ▪
  • Halten Sie die Taste (kleine Flamme) gedrückt, um die Helligkeit zu verringern. ▪
  • Im Licht/Dimmer-Modus schalten Sie mit der OFF-Taste das Licht aus. ▪
  • Wenn Sie nur das Licht benötigen, aber keine Flamme möchten, halten Sie die Taste (kleine Flamme) gedrückt und setzen Sie das Gerät auf Zündflamme. HINWEIS:
  • In diesem Modus wird nur die Glüh­ lampe ( ) angezeigt. 8 Sekunden nachdem das Licht eingestellt wurde, geht die Fernbedienung automatisch in den manuellen Modus (MAN) über. EINSTELLEN DES UMLUFTVENTILATORS Der Umluftventilator verfügt über 4 Geschwindigkeitsstufen von niedrig (1. Stufe) bis hoch (4. Stufe).
  • Drücken Sie mehrmals kurz die SET-Taste, bis das Ventilatorsymbol und die Stufenanzeige ( im Display blinken. ▪
  • Drücken Sie die Taste (große Flamme), um den Ventilator einzuschalten und die Lüfterstufe zu erhöhen. ▪
  • Drücken Sie die Taste (kleine Flamme), um die Lüfterstufe zu verringern. ▪
  • Drücken Sie zum Ausschalten des Ventilators die Taste (kleine Flamme), bis alle 4 Lüfterstufen ausgeblendet sind. HINWEIS:
  • 8SekundennachdemderLüftereingestelltwurde, wechselt die Fernbedienung automatisch in den manuellen (CE-Version) bzw. Temperatur-Modus (CSA-Version). Wenn das Gerät ausgeschaltet war oder auf Zündflamme stand, startet der Ventilator 4 Minuten nachdem die Gaszufuhr geöffnet wurde auf maximaler Geschwindigkeitsstufe und geht nach 10 Sekunden in die angezeigte Stufe über. Der Ventilator stoppt 10 Minuten nachdem die Gaszufuhr geschlossen wurde oder auf Zündflamme stand.
  • BETRIEBSARTEN
  • Durch kurzes Drücken der SET-Taste ändert sich die Betriebsart in folgender Reihenfolge:
  • MAN→ TEMP → TEMP → TIMER→ und zurück zum Anfang
  • ▪ MAN – Manueller Modus
  • Manuelle Anpassung der Flammenhöhen. HINWEIS:
  • Der manuelle Modus kann auch durch Drücken der Tasten (kleine Flamme) oder (große Flamme) angewählt werden. Brenner AUS Brenner EIN
  • 18/21 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten. BEDIENUNGSANLEITUNG NUR FÜR GERÄTEHERSTELLER ▪
  • TEMP – Tagestemperatur-Modus
  • (Gerät muss sich im Standby-Modus befinden; Zündflamme an)
  • Die Raumtemperatur wird gemessen und mit der eingestellten Tagestemperatur verglichen. Die Höhe der Flamme wird daraufhin automatisch angepasst, um die voreingestellte Tagestemperatur zu erreichen. – Light/Dimmer-Modus
  • Einund Ausschalten des Lichtes, sowie Anpassen der Helligkeit.
  • – Umluftventilator-Modus
  • Einund Ausschalten des Umluftventilators und Einstellen der Lüfterstufe. ▪
  • TEMP – Nachttemperatur-Modus
  • (Gerät muss sich im Standby-Modus befinden; Zündflamme an)
  • Die Raumtemperatur wird gemessen und mit der eingestellten Nachttemperatur verglichen. Die Höhe der Flamme wird daraufhin automatisch angepasst, um die voreingestellte Tagestemperatur zu erreichen. ▪
  • TIMER – Programm-Timer-Modus
  • (Gerät muss sich im Standby-Modus befinden; Zündflamme an)
  • Die Timer P1 und P2 (Programm 1, Programm 2) können so programmiert werden, dass sie zu bestimmten Zeiten EINund AUS-schalten. Die Höhe der Flamme wird daraufhin automatisch angepasst, um die voreingestellten Nachtund Tages­ temperaturen zu erreichen. HINWEIS:
  • Das Display zeigt die eingestellte Temperatur alle 30 Sekunden an.
  • °C/24-STUNDENFORMAT/°F/12-STUNDENFORMAT FESTLEGEN ▪
  • Drücken Sie im manuellen Modus die Tasten OFF und (kleine Flamme) bis die Anzeige von Fahrenheit/12-Stundentakt zu Celsius/24-Stundentakt wechselt und umgekehrt. EINSTELLEN DER UHRZEIT ▪
  • Die Uhrzeit-Anzeige blinkt: a)
  • beim Einlegen der Batterie oder b)
  • beim gleichzeitigen Drücken der Tasten (große Flamme) und (kleine Flamme). ▪
  • Drücken Sie die Taste (große Flamme), um die Stunde einzustellen. ▪
  • Drücken Sie die Taste (kleine Flamme), um die Minuten einzustellen.
  • Drücken Sie die OFF-Taste oder warten Sie, um in den manuellen Modus zurückzukehren. EINSTELLEN DER EIN/AUS-TEMPERATUREN Einstellen der Tagestemperatur STANDARDEINSTELLUNGEN: TEMP, 23°C/74°F ▪
  • Drücken Sie mehrmals kurz die SET-­Taste, bis und TEMP (Tagestemperatur-Modus) im Display erscheinen. ▪
  • Halten Sie die SET-Taste, bis die Temperaturanzeige blinkt ▪
  • Drücken Sie die Taste (große Flamme), um die Tagestemperatur zu erhöhen. ▪
  • Drücken Sie die Taste (kleine Flamme), um die Tagestemperatur herabzusetzen.
  • 19/21 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten. DEUTSCH ▪
  • Drücken Sie mehrmals kurz die SET-­ Taste, bis TIMER im Display erscheint Programmieren des Timers P1 ▪
  • Halten Sie die SET-Taste gedrückt, bis P1 und (Tagestemperatur für ProgrammTimer 1) im Display erscheinen und die Zeit-Anzeige blinkt. ▪
  • Drücken Sie die Taste (große Flamme), um die Stunde einzustellen. ▪
  • Drücken Sie die Taste (kleine Flamme), um die Minuten einzustellen. ▪
  • Drücken Sie kurz die SET-Taste, um die Einstellung der EIN-Zeit für P1 abzuschließen und um mit der Einstellung der AUSZeit fortzufahren.
  • P1 und erscheinen (Nachttemperatur für Programm-Timer 1) im Display und die Zeit-Anzeige blinkt. ▪
  • Drücken Sie die Taste (große Flamme), um die Stunde einzustellen. ▪
  • Drücken Sie die Taste (kleine Flamme), um die Minuten einzustellen. BEDIENUNGSANLEITUNG NUR FÜR GERÄTEHERSTELLER ▪
  • Drücken Sie die OFF-Taste oder warten Sie, um die Einstellung abzuschließen. Einstellen der Nachttemperatur STANDARDEINSTELLUNGEN: TEMP, (AUS) ▪
  • Drücken Sie mehrmals kurz die SET-Taste, bis und TEMP (Nachttemperatur-Modus) im Display erscheinen.
  • Halten Sie die SET-Taste, bis die Temperaturanzeige blinkt ▪
  • Drücken Sie die Taste (große Flamme), um die Nachttemperatur zu erhöhen. ▪
  • Drücken Sie die Taste (kleine Flamme), um die Nachttemperatur herabzusetzen. ▪
  • Drücken Sie die OFF-Taste oder warten Sie, um die Einstellung abzuschließen. PROGRAMMIEREN DER TIMER Standardeinstellungen Programm 1: P1 : 6:00 Uhr P1 : 8:00 Uhr Programm 2: P2 : 23:50 Uhr P2 : 23:50 Uhr ▪
  • Zwei EIN-Zeiten können pro Tag ( ) programmiert werden. ▪ Der Tag beginnt um 0:00 Uhr und endet um 23:50 Uhr. ▪
  • Die Programmierung der EIN/AUS-Zeiten muss folgende Vorraussetzungen erfüllen: P1 ≤P1 < P2 ≤P2
  • Wenn P1 =P1 oder P2 =P2 wird der Timer deaktiviert. ▪
  • Wenn das Feuer auch Nachts brennen soll, kann folgende Einstellung gewählt werden: P2 23:50 Uhr und P1 0:00 Uhr
  • 20/21 © 2019 Mertik Maxitrol GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten. BEDIENUNGSANLEITUNG NUR FÜR GERÄTEHERSTELLER WARNUNG Wenn die Zündung nach mehrmaligen Versuchen nicht erfolgreich war, drehen Sie den Motorknopf auf OFF (AUS) und fahren Sie mit Punkt 12 fort. 9.
  • Ersetzen Sie gegebenenfalls die Abdeckung zum Erreichen des Zündbrenners, bevor Sie fortfahren. 10.
  • Drehen Sie den Stellknopf bis zum Anschlag gegen den Uhrzeigersinn in Schalterstellung ON (EIN). 11.
  • Drehen Sie den Motorknopf bis zum Anschlag gegen den Uhrzeigersinn in Schalterstellung ON (EIN). 12.
  • Sollte das Gerät nicht ordnungsgemäß funktionieren, folgen Sie den Anweisungen unter „ABSCHALTEN DER GASZUFUHR ZUM GERÄT“ (siehe unten). ABSCHALTEN DER GASZUFUHR ZUM GERÄT 1.
  • Schalten Sie den EIN/AUS-Schalter (falls vorhanden) in Stellung O (AUS).
  • Wenn Sie Zugang zum Ventil haben, drehen Sie den Motorknopf im Uhrzeigersinn bis zum Anschlag in Schalterstellung OFF (AUS). Abb. 27: GV60 Haube 8-fach Stecker Mikroschalter Stellknopf in MAN-Stellung (Manuelle Bedienung) Motorknopf in OFF-Stellung (AUS) Ventil zur manuellen Zünd- ­gas-Betätigung Piezozünder (optional) EIN/AUS-Schalter (optional) in I-Stellung (EIN) Anschluss für Piezozünder Flachstecker 2.8 x 0.8mm AUTOMATISCHES HERUNTERFAHREN Keine Motorbewegung über einen Zeitraum von 8 Stunden (CSA-Version) Das Ventil fährt in Zündgasstellung, wenn es über einen Zeitraum von 8 Stunden keine Motorbewegung gibt. Um die 8-Stunden-Abschaltung zu aktivieren oder zu deaktivieren, muss die Fernbedienung mit dem Empfänger synchronisiert und der Empfänger mit Strom versorgt sein. HINWEIS:
  • Die 8-Stunden-Abschaltung bei Motorinaktivität ist Standardmäßig aktiviert. Diese Funktion kann nur über die G6R-Displaybzw. die Thermostat-Fernbedienung deaktiviert werden. Programmieren des Timers P2 ▪
  • Drücken Sie kurz die SET-Taste, um die Einstellung des Timers P1 abzuschließen und um mit der Einstellung des Timers P2 fortzufahren. P2 und (Tagestemperatur für Programm-Timer 2) erscheinen im Display und die Zeit-Anzeige blinkt. ▪
  • Fahren Sie nun auch wie unter „EINSTELLEN DES TIMERS P1“ beschrieben fort. ▪
  • Drücken Sie nach dem Einstellen der Timer P1 und P2 die OFF-Taste oder warten Sie, um die Programmierung der Timer abzuschließen. Die Fernbedienung speichert automatisch die eingegebenen Änderungen. HINWEIS:
  • Das Display zeigt die eingestellte Temperatur alle 30 Sekunden an.
  • MANUELLE ZÜNDUNG (Nur möglich, wenn Stellknopf verwendet wird) Der Zugang zum Zündbrenner ist nur für die Zündung mit einem Streichholz erforderlich. Drehen Sie den Motorknopf niemals gewaltsam. Der Motorknopf hat eine Rutschkupplung, die bei Erreichen des Anschlags klickt. 1.
  • STOP! Bevor Sie fortfahren, lesen Sie die auf Seite 2 beschriebenen Sicherheitshinweise. 2.
  • Drehen Sie den Motorknopf im Uhrzeigersinn bis zum Anschlag in Schalterstellung OFF (AUS). 3.
  • Drehen Sie den Stellknopf im Uhrzeigersinn bis zum Anschlag in Schalterstellung MAN. 4.
  • Schalten Sie den EIN/AUS-Schalter (falls vorhanden) in Stellung O (AUS).
  • Warten Sie fünf (5) Minuten, bis sich alle Gasreste verflüchtigt haben. Vergewissern Sie sich, dass sich kein Gas mehr im Bereich des Gerätes (auch am Boden) befindet. Sollten Sie Gas feststellen: STOP! Folgen Sie den Anweisungen unter „WAS TUN BEI GAS­ GERUCH“ in den Sicherheitshinweisen (Seite 2). Ist kein Gas vorhanden, fahren Sie mit Punkt 6 fort. 6.
  • Schalten Sie den EIN/AUS-Schalter (falls vorhanden) in Stellung I (EIN). 7.
  • Wenn sich der Stellknopf in der Stellung MAN befindet, sind das manuelle Zündventil und der Piezozünder (optional) zugänglich.
  • Drücken Sie das manuelle Zündventil vollständig nach unten und verbleiben Sie in der Position, damit das Zündgas strömt (siehe Abb. 27). ZÜNDUNG MIT STREICHHOLZ/FEUERZEUG:
  • Zünden Sie nun den Zünder mit einem Streichholz. Halten Sie nachdem dem Entzünden, das manuelle Zündventil für etwa eine (1) weitere Minute gedrückt. Wenn die Flamme nicht gezündet bleibt, warten Sie fünf (5) Minuten und wiederholen den Vorgang. ZÜNDUNG MIT PIEZOZÜNDER:
  • Ändern Sie die Zündkabelverbindung vom Empfänger zum Ventil (siehe Abb. 27, Anschluss für Piezozünder). Betätigen Sie den Piezozünder um zu zünden. Wenn die Flamme nicht gezündet bleibt, warten Sie fünf (5) Minuten und wiederholen den Vorgang.
DEUTSCH GV60 Elektronisches Zünd- und - Mertik Maxitrol